Food

Karottenkuchen Rezept

Februar 17, 2016
Karottenkuchen, carrots cake

Heute habe ich für euch ein sehr leckeres veganes Kuchenrezept. Das Rezept passt prima zum Frühling. Wenn man an Karotten denkt, kommt man bestimmt nicht als erstes auf die Idee mit diesen zu backen. Doch durch die Möhren wird der Karottenkuchen herrlich saftig und locker.

Rübli-, Möhren- oder Karottenkuchen, wie er auch genannt wird, dieser Kuchen ist nicht nur zu Ostern ein Muss.

Zutaten:

– 150 g gemahlene Haselnüsse
– 400 g Karotten – schälen und raspeln
– 100 g Zucker
– 25 g grobe Haferflocken
– 10 g Vanillezucker
– Zitronenschale – raspeln
– 1/2 Zitrone – Saft
– Prise Zimt
– 1/2 Apfel – fein geraspelt
– Packung Backpulver

– Als Ei-Ersatz: 1-2 Kartoffeln kleinschneiden und mit etwas Wasser kochen. Wenn diese gar sind zu Kartoffelstampf zerdrücken und 2 Esslöffel als Ersatz für 2 Eier verwenden.

Zubereitung Karottenkuchen:

Karotten kleinraspeln und mit den restlichen Zutaten vermengen. Alles zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten und 2 Esslöffel des Kartoffelstampfs hinzugeben. Sollte der Teig nicht flüssig genug sein kann noch 1 Esslöffel Wasser untergemischt werden.

Alles in eine geeignete Backform geben und bei ca. 180°C für 45 Minuten backen.

Bei der Dekoration kann man sich kreativ betätigen. Ich habe mich ganz einfach für Puderzucker und ganze ungeschälte Mandeln entschieden weil ich nicht anderes zuhause hatte. Natürlich kann man auch einen Guss oder selbstgemachte Marzipanmöhren zur Verziehrung nehmen.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und Guten Appetit!

Leckere und gesunde Deko: Karottenkuchen mit Mandeln

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply