Food

Vegane Vollkorn-Waffeln in drei Versionen (Matcha, Schoko, Natur)

Januar 31, 2017
Vegane Vollkorn-Waffeln

Aufzustehen und den Geruch von frischen Waffeln in der Nase zu haben, was kann es schöneres geben? Ich liebe Waffeln und habe bestimmt seit 5 Jahren keine mehr gegessen. Der Grund dafür, Waffeln bestehen zum größten Teil aus Eiern und meistens auch aus Milch oder Butter. Dabei muss das nicht immer sein, ich zeige euch heute, wie man ganz einfach und ohne viel Aufwand zu Hause vegane Vollkornwaffeln zubereiten kann, die nicht nur ohne tierische Produkte, sondern auch ohne zugesetzten Zucker auskommen. Die Geheimzutat, die es trotzdem wunderbar süß macht, ist Banane.

Zutaten:

– 1 große reife Banane

– 200 g Dinkelmehl (Ich nehme Vollkorn, ihr könnt aber auch ganz normales oder Weizenmehl nehmen 🙂 )

– 15 g Backpulver

– 100 ml Pflanzenmilch (ich nehme Hafermilch)

– 150 ml Wasser

– 1 EL pflanzliches Öl

– 1 Prise Zimt

– 1 Prise Salz

– Pflanzenöl zum Bestreichen des Waffeleisens

Für die unterschiedlichen Varianten:

– 1 EL Matchapulver

– 1 EL Backkakao

Zubereitung Waffeln:

Für die Zubereitung benötigt ihr außerdem ein Waffeleisen, da ich selbst keines besitze, musste ich mir eines von meiner Mutter leihen. Für den Teig Mehl, Backpulver, Salz und Zimt mischen. Die Banane zu einer cremigen Masse pürieren. Anschließend die Banane mit der Pflanzenmilch und dem Wasser zu der Mehlmischung geben und alles kräftig zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig kann dann in das vorgeheizte Waffeleisen gegeben werden. Die Zeit, die das Backen benötigt hängt von den Einstellung des Eisens, welches ihr verwendet, ab. Meistens befindet sich an der Oberseite eine Lampe, welche euch signalisiert, wann ihr die Waffeln fertig sind.

Wie Ihr bereits beim Lesen des Titels feststellen konntet, habe ich nicht nur normale Waffeln (Natur) gemacht sondern noch zwei weitere Varianten. Für die Matcha-Variante einfach einen Löffel Matcha Pulver zum Backen in den Teig geben. Die Waffeln werden dadurch herrlich grün und schmecken ganz dezent nach dem grünen Tee. Für die Schocko-Variante habe ich einen Löffel Backkakao verwendet, wer es sehr schockoladig mag, kann auch einen Löffel mehr nehmen.

Bei der Dekoration, beziehungsweise dem Topping sind euch keine Grenzen gesetzt. Ich verwende meistens frische Früchte, gefrorene Beeren, Nüsse und etwas Ahornsirup. Wer es gerne süßer mag kann auch noch Puderzucker über die Waffeln streuen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Vegane Vollkorn-Waffeln Vegane Vollkorn-Waffeln Vegane Vollkorn-Waffeln Vegane Vollkorn-Waffeln Vegane Vollkorn-Waffeln

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply